08.06.2017

Rezi: "Die Brücke der Gezeiten- Die Waffen der Wahrheit" (Band 4)- David Hair


Broschiert: 480 Seiten
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (19. Oktober 2015)
Reihe: 4/8
ISBN-10: 3734160588
ISBN-13: 978-3734160585


Alarons Flucht ist noch immer nicht vorbei und er ist nach wie vor auf der Suche nach Cym. Beide befinden sich mittlerweile auf dem anderen Kontinent Antiopia. Doch auch dort werden die beiden von der Inquisition verfolgt und neue Gefahren, wie beispielsweise die Seelentrinker, warten auf sie. Denn sie alle haben nur ein Ziel, dass Artefakt, dass sich in Alarons Besitz befindet, zu erlangen. Auch, wenn alle das Artefakt besitzen wollen, weiß eigentlich keiner wirklich, wie es funktioniert…


Ich habe die schlechte Angewohnheit Reihen schleifen zu lassen, egal wie toll sie sind. Es ist daher schon etwas länger her, dass ich den drittel Teil der Reihe gelesen habe. Durch die kurze Zusammenfassung auf den ersten Seiten des Romans konnte ich mir jedoch noch einmal alle wichtigen Details in Erinnerung rufen und hatte so keinerlei Probleme wieder in die komplexe Geschichte einzusteigen. Durch die kurze Zusammenfassung muss der Autor nicht während der Geschichte andauernd wichtige Aspekte wiederholen, sodass die Handlung nicht immer gestoppt werden muss.
Schnell konnte ich also wieder in die komplexe Geschichte einsteigen und den Intrigen und Machtspielchen der Figuren teilhaben. Scheint ein Problem gelöst zu seinen türmen sich auch schon die nächsten schier unüberbrückbaren Probleme auf. Dadurch ist die Atmosphäre des Romans recht düster und voller Verzweiflung.
Geschickt verbindet David Hair einzelne Handlungsstränge, sodass die Geschichte immer mehr zu einer großen ganzen Story wird. Ich habe mich schon in den vorherigen Bänden gefragt, wann die unterschiedlichen Parteien und Figuren aufeinander treffen und sich die Geschichten der einzelnen noch mehr miteinander verweben Trotz der vielen Handlungsstränge hatte ich nie das Gefühl, dass der Autor den roten Faden verliert oder sich in den vielen Intrigen und Machtkämpfen zu sehr verzettelt.
Der Roman schlägt zunächst eher ein bedächtiges Tempo an, dies wird jedoch vor alle zum Ende hin deutlich angezogen, sodass die Geschichte deutlich an Fahrt aufnimmt und es einige rasante und überraschende Wendungen gibt.

Alle Figuren machen eine absolut realistische Entwicklung durch und sie bleiben von den Ereignissen und ihren eigenen taten nicht unberührt. David Hair gönnt seinen Charakteren nur wenig Glück und viele scheinen vom Pech verfolgt zu sein. Oft scheint es so, als ob es endlich aufwärts geht und prompt kommt die nächste Katastrophe.

Insgesamt konnte mich auch der vierte Teil der Reihe absolut überzeugen und ich werde auf jeden Fall möglichst schnell den nächsten Band zu Hand nehmen. Die verschiedenen Handlungsstränge werden immer stärker miteinander verflochten und ich bin gespannt darauf, was sich der Autor noch für rasante Wendungen und Überraschungen einfallen lässt.



Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich bin von der Reihe auch total begeistert!!! Der erste Band war ja noch etwas ... naja, da wusste ich noch nicht so recht, ob mir die Reihe gefallen wird. Aber dann gehts richtig los und ich freu mich, dass es auch noch weitergehen wird! Momentan steht bei mir der 6. Band an - Band 7 erscheint ja dann erst Anfang nächsten Jahres, wenn ich es richtig im Kopf hab ;)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band 5 und 6 stehen schon bei mir in den Startlöchern und ich freue mich schon so!

      Löschen