03.03.2017

DIY: Bücherregal


Hallo meine Lieben,

ich bin vor einiger Zeit umgezogen und hatte in meiner Wohnung noch etwas Platz für neue Bücherregale. Leider musste ich jedoch mit schrecken feststellen, dass Ikea die Farbe schwarz-braun bei der Serie Billy raus genommen hat. Ich musste mir daher etwas anderes überlegen, da ich es einfach hasse,wenn die Sachen nicht zusammenpassen und die anderen Farben des Regals kamen für mich einfach nicht infrage.
Ich habe eine Zeit lang überlegt und bin schlussendlich zu dem Entschluss gekommen mir ein Regal selbst zu bauen.


Was benötigt  man dafür?

  • Bretter aus dem Baumarkt 
  • Ytong Steine
  • Holzlasur
  • Farbe (in meinem Fall die Reste meiner Wandfarbe)
  • Pinsel
  • Säge 



Was müsst ihr mit den Sachen machen?

  1. Erst einmal werden alle Holzbretter mit der Lasur gestrichen. Ich habe mich für ein dunkles brauch entscheiden. Meine Bretter sind 260 cm lang, 20 cm Tief  und 2 cm breit.  Es ist wichtig, dass ihr keine dünnere Bretter nehmt, da sich die Bretter zu schnell durchbiegen.
  2. Dann müssen die Ytong Steine zersägt werden, sodass sie die gewünschte Größe haben (bei mir war  es: Höhe: 20 cm, Tiefe 20 cm). 
  3. Nachdem ihr alle Steine angepasst habt könnt ihr sie in eurer Wunschfarbe streichen. 
  4. Nun könnt ihr mit dem Stapeln beginnen. Ich habe jeweils einen Stein nach ganz außen und einen in der Mitte platziert, sodass das Regal genug Stabilität besitzt. Ihr müsst einfach gucken wie Breit euer Regal werden soll, da ihr die Anzahl der Stützen gegebenenfalls anpassen müsst. 
Mein fertiges Ergebnis seht ihr hier:

Mein Regal ist insgesamt 260 cm breit und mit den obersten Büchern ca. 250 cm hoch. 







Kommentare:

  1. Hey Nona,
    ich bin gerade über Aleshanee zu Dir gekommen. Die Regale sehen wirklich super aus! Es gällt mir auch, dass sie so schmal sind. Wie teuer ist denn so ein Ytong Stein und sind die schwer zu sägen?
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      bei uns im Baumarkt haben drei Steine 11€ gekostet. Die Steine habe ich alle noch mal in der Mitte durch gesägt, sodass ich 6 Stützen erhalten habe. Die Steine sind super leicht zu sägen. Man muss nur drauf achten, dass die Säge auch groß genug ist und es staubt ziemlich stark (daher am besten draußen sägen).

      Liebe Grüße,
      Nona

      Löschen