17.06.2016

Freitags Fragen



Hallo meine Lieben,


ich bin erst vor kurzem auf die tolle Aktion von Frau Wölkchen gestoßen. Jeden Freitag gibt es zwei neue Fragen die man Beantworten kann :-).
Bücher-Frage:

1. Ist es dir wichtig wie viele Seiten ein Buch hat oder ist es dir egal ob es dünn oder dick ist?
Ich lese eigentlich am liebsten Bücher mit vielen Seiten. Ich lese ja (fast) ausschließlich Fantasy Literatur und es braucht nun mal seine Zeit bzw. Seiten, um eine authentische Welt und glaubwürdige Figuren enstehen zu lasen, da reichen einfach keine 200 oder 300 Seiten aus. Sicherlich, ich gebe auch Büchern mit wenige Seiten eine Chance, wurde bis jetzt aber einfach zu oft enttäuscht. Jedoch gibt es auch positive Überraschungen wie z.B. 
„Maresi- Das Lied der Insel“ von Maria Turtschaninoff (*hier* kommt ihr zu meiner Rezi)

Private Frage:
2. Welches war der schlechteste Film den du je gesehen hast?
Ich habe definitiv schon einige ziemlich schlechte Filme gesehen und wenn es mir möglich ist, schalte ich immer schnell um^^ wobei ich eh lieber Serien gucke. Spontan fallen mir zwei Filme ein, die ich  leider im Kino gesehen habe. Zum einen "Hilfe, mein Bruder ist ein Hund". Leider bin ich mir nicht sicher, ob der Titel wirklich stimmt :-D. Damals bin ich spontan mit einer Freundin ins Kino. Wir haben und das Programm nicht angesehen und wollten einfach spontan entscheiden. Leider war die Auswahl ziemlich schlecht und wir wählten den Film mit dem lustigsten Titel /(wir hätten lieber gesehen sollen xD). Es ging also um einen Jungen der durch Zauberei in einen Hund verwandelt wurde und die Schwester versucht ihn zu retten. Die Schauspieler waren einfach eine Katastrophe, denn alles wirkte aufgesetzt und runtergeleiert. Desweiteren finde ich auch die Verfilmung von Rubinrot schrecklich. Ich mochte die Trilogie wirklich gerne und die Bücher waren super, doch dem Film ist es einfach nicht gelungen den Charm des Buches einzufangen. 

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich glaub das ist einfach Geschmackssache. Mir reichen die Fantasybücher mit 300 oder 400 Seiten völlig aus. Alles andere find ich oft sogar zu schwere Kost.

    Rubinrot haben wir wohl halt gemeinsam.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, dass ist definitiv Geschmackssache :-) Viele haben ja auch "angst" vor dicken Büchern.

      Löschen
    2. na ja ANgst nicht direkt, aber wohl doch Respekt. Das schon. Aber 800 Seiten Seelen oder 1000 Seiten Harry Potter ist eigentlich kein Problem oder sollte es nicht sein. Seelen auf keinen Fall. Kommt halt auch auf die Bücher an.

      Löschen
  2. Guten Tag Nona!

    Ich finde, es gibt durchaus Fantasy-Autoren, die einen auch auf weniger Seiten in den Bann ihrer Welt ziehen können.

    Der Film hört sich ja wirklich nicht sehr genial an *lach*

    Hier geht's zu meinen Freitags-Fragen!

    Du hast übrigens eine neue Leserin :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du denn noch mal nen Beispiel für mich? :-).
      Meine Freundin und ich haben versucht das beste draus zumachen :-D Wir waren auch allein im Kino :-D Das hätte ne Warnung sein sollen xD.

      Löschen
  3. Hallo, :)
    Fantasywelten brauchen wirklich eine Zeit, um erzählt zu werden, allerdings denke ich schon, dass es auch auf wenigen Seiten geht. Sieht man wohl auch an deinem überraschenden Buch.^^
    Oje, das klingt echt nicht gut. :D
    Rubinrot mochte ich ganz gerne. Die Bücher mag ich aber auch lieber.^^

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, wobei ich noch dazusagen muss, dass „Maresi- Das Lied der Insel“ kein außergewöhnliches Setting hat und daher auch nicht so viel beschrieben werden musste :-D.
      Ich glaube, ich habe von dem Film immer noch ein Trauma :-D.

      Löschen
  4. Huhu!

    Fantasygeschichten haben ja die Bürde uns eine neue Welt näher bringen zu müssen, mit der wir noch nicht vertraut sind. Dass da dann deutlich mehr Seiten anfallen, ist abzusehen. Maximal Subgenres wie Urban Fantasy kommen mit weniger Seiten aus, aber darunter sind dafür meistens endlose Reihen.
    Dieser Hundefilm klingt ja wirklich seltsam. Rubinrot habe ich bisher weder gesehen noch gelesen, aber ich hab schon an mehreren Stellen gehört, dass der Film nicht an die Bücher rankommt. Naja...an und für sich ist das ja nichts Neues. Die wenigsten Filme toppen die Bücher.

    Liebe Grüße,
    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, Urban Fantasy kommt da wirklich mit deutlich weniger Seiten aus^^ ohne die gewisse Tiefe zu verlieren :-).

      Ja, ich mag die Bücher immer lieber :-D Außer bei "Die Bestimmung" ich fand die Bücher schrecklich die Filme hingegen waren recht unterhaltsam :-D

      Löschen