11.06.2014

Mein Bücherdealer: Arvelle


Wie ihr alle wisst, lese ich meine Bücher nicht, sondern atme sie förmlich ein, dementsprechend hoch ist mein Bücherkonsum. In einem guten Lesemonat schaffe ich bis zu 25 Bücher, tatsächlich habe ich es schon mal geschafft 31 Bücher in einem Monat zu lesen. Ich brauche im Jahr also eine reisen Berg an Büchern und dies ist ziemlich teuer. Bis jetzt habe ich mich standhaft geweigert bei Medimops etc. zu bestellen, denn für mich gibt es nichts schlimmeres als Leserillen, rund gelesene Bücher oder Bücher, die nicht mehr nach Buch riechen.                                                                                                                                 
Aber wie kann ich mir möglichst viele Bücher zu einem erschwinglichen Preis kaufen, ohne Angst vor Leserillen etc. haben zu müssen? Und hier kommt meine Rettung Arvelle, oder auch mein Untergang, wenn man mal meinen monströsen SuB ansieht, den Arvelle zu 80% zu verantworten hat (und ich habe einen Sub von 336 Büchern).


Doch was ist so besonders an ArvelleArvelle verkauft keine gebrauchten Bücher sondern Mängelexemplare und Restauflagen, die sie aus Retouren von Buchhandlungen beziehen. Mängelexemplare sind Bücher, die leichte äußerliche Beschädigungen aufweisen und somit nicht mehr zum vollen Ladenpreis verkauft werden können und so kann man bei Arvelle zwischen 40 und 90% vom Originalpreis sparen. Restauflagen sind Bücher, deren Preisbindung vom Verlag aufgehoben sind und können somit ebenfalls günstiger verkauft werden.

Ich habe mittlerweile über 60 Bestellungen aufgegeben und war bis jetzt immer absolut begeistert. Ich muss die Mängel teilweise mit der Lupe suchen und wurde trotzdem oftmals nicht fündig. Manche Bücher, die in der Buchhandlung zum vollen Preis angeboten werden, haben mehr Mängel. Ich, als bekennender Suchti, schaue fast täglich nach neuen Buchschnäppchen.
Dank Arvelle habe ich schon einige tolle Entdeckungen gemacht. So bin ich z.B. schon länger um ,,Die Prophezeiung der Schwestern“ herum geschlichen, als Arvelle sie im Angebot hatte habe ich sofort zu geschlagen und es nicht bereut. Eine wirklich tolle Trilogie (hier gibt es die  Rezi).



Genug Gründe um dort ordentlich einzukaufen, also schaut bei Arvelle vorbei! Hier ein paar Links:

Mein Kater freut sich übrigens auch immer, wenn ich  bei Arvelle bestelle. Er nimmt den Karton immer sofort in Beschlag.





Kommentare:

  1. Arvelle habe ich erst seit diesem Jahr für mich entdeckt, wenn ich nicht für einen Urlaub und ne neue Wohnung sparen müsstem würde ich wahrscheinlich auch nur am Bestellen sein.

    Liebe Grüße

    Cindy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist so schlimm bei mir. Ich bin mit meinem DHL- Mann mittlerweile per du :-D und er grüßt mich, wenn wir uns mal so über den Weg laufen :-D

      Löschen
    2. Bei mir landen meine Bestellungen mittlerweile in der Packstation, weil ich meine Nachbarn nicht immer belästigen will. Da die Packstation direkt an meinem Arbeitsplatz liegt kann ich mir die Mittagspause versüßen. :)

      Löschen
    3. Bei uns ist zum Glück immer jemand zu hause und kann die Päckchen annehmen^^
      Das mit der Packstation ist wirklich praktisch ^^

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Wie niedlich. Katzen lieben wohl alle Kartons :-).

    Habe soeben deinen bezaubernden Blog entdeckt und bleibe toatal gern als Leserin.

    Herzliche Ostergrüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen