08.12.2013

Rezi: ,,Die geliehene Zeit"- Diana Gabaldon



Gebundene Ausgabe: 992 Seiten
Sprache: Deutsch
Reihe: 2/8
ISBN-10: 3764501677
Originaltitel: Dragonfly in Amber


Zwei Jahrzehnte lang hütet Clair ihr Geheimnis über den magischen Steinkreis und erst als ihr Mann Frank das zeitliche gesegnet hat und ihre Tochter  Brianna zu einer jungen Frau herangewachsen ist, reist Claire erneut in die Highlands. Claire möchte ihrer Tochter ihr großes  Geheimnis offenbaren und zudem mehr Informationen über den Ausgang der Schlacht in Culloden erhalten.

Erneut ist es Diana Gabaldon gelungen den Leser in die wundervolle Welt von Claire und Jamie zu entführen. Die Vergangenheit, als auch die Gegenwart spielen eine zentrale Rolle und es gelingt der Autorin die beiden Zeiten geschickt zu verweben. In der Gegenwart, muss Clair im 20. Jahrhundert ihr Leben ohne Jamie bewältigen. In der Vergangenheit versuchen Clair und Jamie jedoch die große Schlacht um die Krone Schottlands zu verhindern, indem sie nach Frankreich reisen und durch eine tragische Wendung muss Clair wieder in ihre eigene Zeit reisen. Eine tragische und schreckliche schöne romantische Fortsetzung von ,,Feuer und Stein“.

Diana Gabaldon schildert berührend und einfühlsam das Leben von Clair und Jamie.  Die Autorin legt Wert auf Details und kleine Dinge, sodass die Geschichte, das Leben und die Charaktere authentisch und plastisch vermittelt werden, dabei  wirkt der Roman weder aufgesetzt oder langweilig und die Seiten fliegen nur so dahin.
Jamie und Claire zählen (für mich) zu den wohl authentischen und romantischten Liebesparen, ohne dabei zu kitschig oder perfekt zu wirken. Beide Charaktere haben Ecken und Kanten und der jeweilige Partner muss sich mit den Macken auseinandersetzten, sodass interessante Dialoge und realistische Dispute entstehen.                                                                                                                                              
 Geschickt verwebt Diana Gabaldon neue Charaktere in die Geschichte hinein und beschreibt mit Hilfe der neuen Charakter gekonnt das Leben am französischen Königshof und haucht dem Roman so leben ein.
Alles in allem konnte mich auch der zweite Band rund um Claire und Jamie restlos überzeugen. Selten habe ich eine so rührende und romantische Liebesgeschichte gelesen. Perfekt für kalte Wintertage.

Fünf von fünf Schafen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen